email telefon

News

Weisungsrecht des Arbeitgebers

Kann ein Mitarbeiter nach jahrelanger ausgeübter Arbeitstätigkeit verpflichtet werden, plötzlich eine neue andere Arbeit auszuführen?
In Arbeitsverhältnissen ist es mitunter unklar, welche Weisung ein Vorgesetzter oder Chef erteilen darf und welche nicht befolgt werden muss. Zu Irritationen kommt e...
Weiterlesen...

Eingestellt am 15.04.2019 von D. Konopka-Körner

Erben und Besuchen

Muss ein Enkelkind den Großvater sechs Mal im Jahr besuchen, damit es erben kann?

Ein Großvater setzte in einem handschriftlichen Testament seine beiden Enkel jeweils zu 25% als Erben ein. Zu ihnen hatte er eine sehr enge Bindung. Deshalb sollten sie das Erbe nur erhalten, wenn mindestens sechs Mal...
Weiterlesen...


Eingestellt am 05.03.2019 von D. Konopka-Körner

Unzumutbare Härte – Scheidung noch im Trennungsjahr

Nach dem sogenannten Zerrüttungsprinzip kann eine Ehe in der Regel erst dann geschieden werden, wenn diese zerrüttet ist. Gescheitert ist eine Ehe erst dann, wenn die Ehepartner ein Jahr getrennt gelebt haben. Ausnahmsweise kann dieses Jahr abgekürzt werden, wenn die Fortsetzung der Ehe für einen Eh...
Weiterlesen...

Eingestellt am 24.10.2018 von D. Konopka-Körner

Ehegattentestament – Wann sind Zusätze rechtlich wirksam?

Groß ist die Freude über die Nachricht in einem gemeinsamen Testament eines Ehepaares als Erbe bedacht worden zu sein. Beim späteren Durchlesen des Testaments fällt allerdings auf, dass in dem einfarbig gehaltenen schwarzen Text - vermutlich nachträglich – mit blauer Tinte zusätzliche Zeichen einge...
Weiterlesen...

Eingestellt am 24.10.2018 von D. Konopka-Körner

Beelitz - Abstammung und Feststellung der Vaterschaft

Frage der Abstammung - Verpflichtung zum Gentest?

Jeder Mensch stellt sich irgendwann in seinem Leben die Frage, von wem er eigentlich abstammt. Glücklich schätzen können sich diejenigen, die genau wissen, wer ihre Mutter oder ihr Vater ist. Wie können Menschen, die an ihrer Herkunft zweifeln, hera...
Weiterlesen...


Eingestellt am 27.02.2018 von D. Konopka-Körner

Potsdam - Vorsorgevollmacht und Patientenverfügung

Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht - Inhaltlich alles noch in Ordnung?!

Wer bisher glaubte mit einer Patientenverfügung und Vorsorgevollmacht auf der sicheren Seite zu sein, wird über die grundlegend neue Entscheidung des Bundesgerichtshofs (BGH) vom 06.07.2016 (AZ: XII ZB 61/16) überrascht s...
Weiterlesen...


Eingestellt am 11.01.2018 von D. Konopka-Körner

Anspruch auf notarielles Nachlassverzeichnis

Kann ein Pflichtteilsberechtigter von dem Erben die Erstellung eines sog. notariellen Nachlassverzeichnisses verlangen, wenn der Nachlass überschuldet ist?

Ein nicht als Erbe eingesetzter Pflichtteilsberechigter, meist naher Angehöriger des Verstorbenen, und der als Erbe Eingesetzte streiten häufig...
Weiterlesen...


Eingestellt am 12.12.2017 von D. Konopka-Körner

Unterhaltsleitlinien 2018 - Düsseldorfer Tabelle

Unterhaltsleitlinien ab 01.Januar 2018

ACHTUNG!
Ab 2018 steigen zwar erneut die monatlichen Zahlbeträge für den zu leistenden Kindesunterhalt.
Es findet aber eine erhebliche Anhebung der Einkommensgrenzen für die Bemessung des Unterhaltsanspruchs statt. Lag bisher die unterste Einkommensgrenze für ...
Weiterlesen...

Eingestellt am 04.12.2017

Form eines Testaments – Genügt ein einfacher Zettel?

Das Oberlandesgericht Hamm urteilte am 27.11.2015 : Ein ernsthafter Testierwille kann nicht feststellbar sein, wenn das vermeintliche Testament nicht auf einer üblichen Schreibunterlage, sondern auf einem Stück Papier oder einem zusammengefalteten Pergamentpapier errichtet worden ist. (10 W 153/15)...
Weiterlesen...

Eingestellt am 14.11.2017

Seite: 1